Bautzener Lions auf dem "Tag des Denkmals 2011"

 

Im Rahmen des alljährlich in Bautzen stattfindenen "Tages des offenen Denkmals" nahmen die Bautzener Lions auch 2011 wieder aktiv an der Vorbereitung und Ausgestaltung des Denkmaltages teil. Am 11. September nutzten bei strahlendem Sonnenschein tausende Besucher die Möglichkeit für einen Bummel durch alte und meist verschlossene Gemäuer. Unter dem Motto "Romantik, Realismus, Revolution - Das 19. Jahrhundert" hatten in diesem Jahr 22 Objekte ihre Türen geöffnet. Insgesamt wurden rund 20.000 Besucher gezählt. die Bautzener Lions hatten ihren traditionellen Stand auf dem Hof der Ortenburg unweit des Bautzener Burgtheaters aufgebaut, um durch den Verkauf von Getränken und belegten Broten möglichst hohe Einnahmen zu erzielen. Darüber hinaus hatte jeder Lion eine oder mehrere Weinflaschen gespendet; und so erbrachte nicht zuletzt der Verkauf dieser edlen Tropfen in diesem Jahr einen Reinerlös von über 1000 Euro. Das Geld soll dafür verwendet werden, den Einsatz des Bautzener Augenarztes und Lionsfreundes Dr. Stephan Kretschmars in Afrika unterstützen. Der Mediziner wird demnächst wieder nach Ghana fliegen, um vor Ort vom Erblinden bedrohte Menschen zu operieren. Der Bautzener Club hat bereits in der Vergangenheit Spendengelder dafür verwendet, um mehrwöchige Einsätze eines kleinen OP-Teams in Ghana zu fördern, das wiederholt in Afrika Augen-Operationen der am Grauen Star erblindeten Menschen durchführte. Die Mitglieder des LC Bautzen sind überzeugt, dass diese direkte Art der Hilfe am effektivsten ist und verwenden daher Spendengelder dafür, um den ehrenamtlichen Einsatz des Bautzener Spezialisten mit einem eher symoblischen Anteil unterstützen zu können.